Über uns

Vision

Wir wollen zeigen, wie einfach Hilfe ist. Wir wollen es jedem leicht machen, die Integration von Geflüchteten zu unterstützen.

bunt und verbindlich möchte

  • eine digitale Anlaufstelle sein
    ...für Unternehmen, Initiativen, Organisationen, Vereine und Ehrenamtliche, die Leistungen konkret für Integrationsmaßnahmen anbieten wollen.

  • eine Informationsplattform anbieten
    ....um voneinander zu lernen und sich zu verbinden.

  • den Wirkungsgrad vergrößern und existierende Angebote stärken
    ...durch die Vernetzung und den Austausch der verschiedenen Akteure im Flüchtlingsbereich.

Inspiration

Die Idee, das Prinzip „Ich mache X, wenn Du Y machst" mit sozialen und gesellschaftspolitischen Themen zu verknüpfen, gab es 2005 in England mit der PledgeBank. Dieses Prinzip war der kreative Ausgangspunkt für bunt und verbindlich, um das Thema Integration nachhaltig zu verankern, Ehrenämtler zu mobilisieren und Unternehmen zu motivieren, ihr Engagement zielgerichtet für Integration von geflüchteten Menschen einzubringen.

Team

Projektorganisation:

Foto von Lena-Sophie Müller

Lena-Sophie Müller
Geschäftsführerin D21
lena-sophie.mueller@initiatived21.de

Was bedeutet für dich Integration?
Mut und Neugierde, das Fremde kennenlernen zu wollen. Offenheit, Unbekanntem vorurteilsfrei zu begegnen. Willensstärke und Überzeugung, gleichzeitig Diversität und Zugehörigkeit zu wollen und zuzulassen. Und das Bewusstsein, dass das eigene Handeln den Unterschied machen kann. Und das jeden Tag, überall. In der Schule, beim Kochen, im Sportverein, auf der Arbeit, in der Freizeit und in den eigenen Gedanken. Integration ist keine Aufgabe einzelner Gruppen – Integration ist eine Aufgabe, die eine Gesellschaft durch viele einzelne bunte Puzzlesteine zusammen meistern wird.

Was überzeugt dich an „bunt und verbindlich“?
bunt und verbindlich zeigt, wie einfach es ist, einen Beitrag zu leisten, selbst aktiv zu werden. Und das schöne ist – es zeigt, dass man es nicht alleine machen muss. Aber einer (oder eine) muss den ersten Schritt gehen. Und da hoffe ich, dass das einfach ganz Viele tun. Denn wie Michael Jackson schon sagte: „If you wanna make the world a better place, take a look at yourself and then make that change."

Was ist dein bisher schönster Moment im Projekt?
Als unserer Idee, dass das wirklich klappen könnte, Vertrauen geschenkt wurde.

Foto von Björn Stecher

Björn Stecher
Projektleitung
+49 30 5268722-54
bjoern.stecher@initiatived21.de

Was bedeutet für dich Integration?
Integration bedeutet für mich neue Freunde kennenlernen. Integration findet auf beiden Seiten statt und das ist das Spannende. Es ist die Reflexion auf seine eigenen Werte, Lebensgeschichte und Historie und gleichzeitig das Kennenlernen neuer Lebensgeschichten und Einstellungen. Es ein wenig so, wenn eine Familie ein Kind bekommt. Es ist spannend, voller Entwicklung, neu und man fühlt sich manchmal unsicher und macht auch Fehler. Es ist auch mal schwer aber immer mit einer Perspektive gleichwohl aber immer ein Gewinn.

Was überzeugt dich an „bunt und verbindlich“?
Es ist so vielschichtig. Bunte Projekte aber mit einem verbindlichen Charakter. Es erlaubt soviel Kreativität mit dem Thema Integration. Wenn Unternehmen das Prinzip verinnerlicht haben, macht es Spaß zu sehen, wie die Ideen nur so sprudeln. Das mitzuerleben wie aus den eigenen zum Teil kleinen Ideen tolle Projekte werden, die gleichzeitig viel bewirken können. Das überzeugt mich, weil von den Ideen auch unsere Unternehmen und Initiativen überzeugt sind.

Was ist dein bisher schönster Moment im Projekt?
Es gab zwei. Als der ersten Wireframes zu sehen waren und als mir Stefanie am Telefon völlig euphorisiert von immer tolleren Versprechen erzählte.

Foto von Stefanie Kaste

Stefanie Kaste
Akquise, Community Management, Kommunikationsleitung
+49 30 5268722-51
stefanie.kaste@initiatived21.de

Was bedeutet für dich Integration?
Integration ist für mich die Bereitschaft, Unterschiede zuzulassen, den anderen sein lassen zu können ohne ihn oder sie in ein Muster zwingen zu wollen. Menschen zu integrieren beinhaltet meiner Meinung nach ein großes Potential, um voneinander zu lernen. Dafür müssen wir alle uns mit Neugier statt Misstrauen begegnen. Integration ist für mich die absolute Überzeugung, dass jeder Mensch ein Chance auf ein sicheres und glückliches Leben verdient.

Was überzeugt dich an „bunt und verbindlich“?
Die Einfachheit der Logik: niemand muss etwas allein tun, sondern kann sich ganz einfach Gleichgesinnte suchen, die unterstützen. Es gibt so viele tolle Flüchtlingsinitiativen, deren Arbeit durch konkrete Unterstützung von Unternehmen leichter wäre. Auf der anderen Seite hab ich während des Projektaufbaus gemerkt, wie viele engagierte Unternehmen es gibt, die ohne große Umstände bereit sind, Sach- und Dienstleistungen zu spenden. bunt und verbindlich bringt diese zwei Seiten zu einem schönen Ganzen zusammen.

Was ist dein bisher schönster Moment im Projekt?
Der schönste Moment war definitiv, als ich merkte, dass unsere Idee funktioniert, weil Unternehmen und Initiativen uns ein tolles Feedback gaben. Immer wieder passiert es, dass ich beeindruckt bin, wenn ich sehe, wie ein Unternehmen sich ernsthaft Gedanken macht, welchen sinnvollen Beitrag es leisten kann. Das Gleiche gilt für so viele Initiativen, ob groß oder klein, die oft ehrenamtlich unsagbar tolle Arbeit leisten. Das berührt mich sehr und lässt mich, auch bei diesem oft so schwer beladenen Thema, den Glauben daran, dass das Gute überwiegt, nicht verlieren.

Foto von Melanie Gernert

Melanie Gernert
Praktikantin
redaktion@buntundverbindlich.de

Was bedeutet für dich Integration?
Integration bedeutet wörtlich „geistig auffrischen“. Und genau so versteh ich es auch: wir müssen mit den vielen verschiedenen Vorurteilen in den Köpfen der Menschen aufräumen, indem wir aufeinander zugehen und uns kennenlernen.

Was überzeugt dich an „bunt und verbindlich“?
Zwei Wörter beschreiben dieses Projekt sehr gut: Teamgeist und Herzblut! Mit diesen beiden Eigenschaften kann man jede Hürde überwinden.

Was ist dein bisher schönster Moment im Projekt?
Die erste Mail mit den Worten „Ein Versprechen wartet auf deine Freigabe“.

Technik:

Foto von Anna Fischer

Anna Fischer
Technische Projektleitung
anna.fischer@7unicorns.de

Was bedeutet für dich Integration?
Integration bedeutet für mich, als neu Hinzugekommener seinen Platz in der Gesellschaft zu finden. Wie das aussieht, ist individuell und vielfältig, und verändert auf eine bereichernde Weise sowohl den Hinzugekommenen als auch die Gesellschaft.

Was überzeugt dich an „bunt und verbindlich“?
Die Bereitschaft, Geflüchtete zu unterstützen, ist nach wie vor groß in Deutschland. Wir können das sichtbar machen, und spendenden Unternehmen und Flüchtlingshelfern helfen, leichter zueinander zu finden.

Was ist dein bisher schönster Moment im Projekt?
Als wir unseren geschlossene Beta-Phase gestartet haben, und seitdem alles dank des großartigen Teams wie am Schnürchen läuft.

Foto von Konstantin Koss

Konstantin Koss
Backend-Entwickler

Was bedeutet für dich Integration?
Im Kontext von Immigration bedeutet es für mich gegenseitige Anpassung und Akzeptanz. Ein neues Mitglied der Gesellschaft lernt, sich mit den sozialen und kulturellen Gegebenheiten seiner neuen Heimat zurechtzufinden und sich ohne Verleugnung der eigenen Herkunft an diese anzupassen. Im gleichen Zuge bedeutet es für die Gesellschaft, diesen Prozess mit Einfühlsamkeit und Verständnis zu unterstützen und sich ebenfalls auf die sozialen und kulturellen Gegebenheiten der neuen Mitglieder einzustellen.

Was überzeugt dich an „bunt und verbindlich“?
Die Plattform unterstützt einen sich multiplizierenden positiven Effekt. Wenn ich mich als Einzelperson engagieren möchte, kann ich mich schnell verloren fühlen. Bringt das was ich tue wirklich etwas oder ist das nur ein sprichwörtlicher Tropfen auf den heißen Stein? Habe ich hingegen die Sicherheit, dass ich etwas mit vielen Anderen unternehme – selbst wenn wir nicht am selben Ort sind – kann ich daraus Motivation schöpfen.

Was ist dein bisher schönster Moment im Projekt?
Zum Anfang des Projektes haben wir nur leere, unschöne Seiten mit Lorem-Ipsum-Texten befüllt und diese mit Funktionalität versehen. Es war sehr schön zu sehen, wie diese schlagartig eine ganz andere Ausstrahlungskraft bekommen haben, als wir die ersten Screen-Designs bekommen und umgesetzt haben.

Foto von Marc Altmann

Marc Altmann
Frontend-Entwickler
mail@marcaltmann.com

Was bedeutet für dich Integration?
Integration ist für mich ein Prozess, durch den sich beide Seiten verändern.

Was überzeugt dich an „bunt und verbindlich“?
Ich finde das Ziel des Projektes überzeugend sowie das einfache Konzept der Webseite.

Was ist dein bisher schönster Moment im Projekt?
Am besten gefallen hat mir die Zeit kurz vor dem Start der Webseite im Oktober.

Fotos: CC BY 3.0 DE Jana Kausch

Partner

bunt und verbindlich möchte die Arbeit bestehender Flüchtlingsinitiativen unterstützen und dazu beitragen, das tolle Engagement dieser Initiativen zu stärken. Im Rahmen unseres Projekts haben wir diese Initiativen und ihre Arbeit kennengelernt. Sie alle tragen dazu bei, dass Geflüchtete Teil unserer Gesellschaft werden können. Dafür sagen wir DANKE!